Download Ärztliche Gesprächsausbildung: Eine diskursanalytische by Johanna Lalouschek PDF

By Johanna Lalouschek

Dr. Johanna Lalouschek ist Assistentin am Institut für Sprachwissenschaft, Bereich Angewandte Sprachwissenschaft der Universität Wien, interdisziplinäre Forschungstätigkeit und Beratung in den Bereichen Kommunikation in Institutionen (medizinische, schulische, therapeutische Kommunikation) sowie Identität und Sprachverhalten.

Show description

Read or Download Ärztliche Gesprächsausbildung: Eine diskursanalytische Studie zu Formen des ärztlichen Gesprächs PDF

Similar german_10 books

Die Stimme Amerikas: Auslandspropaganda der USA unter der Regierung John F. Kennedys

Die vorliegende Publikation ist eine tiberarbeitete und (besonders im Anmerkungsapparat) gektirzte Fassung einer Studie, die die Philosophische Fakultat der Philipps-Universitat Marburg/Lahn im Sommer-Semester 1971 als politikwissenschaftliche Dissertation an genommen hat. Mit ihr solI ein kleiner Beitrag zur politologischen Untersuchung der amerikanischen Aul3enpolitik geleistet werden.

Die Bilanzierung von Pensionsgeschäften nach HGB, US-GAAP und IAS: Die wirtschaftliche Betrachtungsweise als Konvergenzkriterium

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedeutung des Marktes für Pensionsgeschäfte stellt sich die Frage, inwieweit die Rechnungslegung ihrer Aufgabe gerecht wird, derartige Geschäfte im Jahresabschluss ihrem wirtschaftlichen Gehalt entsprechend mit Hilfe der wirtschaftlichen Betrachtungsweise abzubilden.

Medienökonomie: Band 2: Hörfunk und Fernsehen

Medienökonomie Band 2 behandelt in Fortsetzung der Medienökonomie Band I die audiovisuellen Massenmedien Radio und Fernsehen sowie, als ökonomische Klam­ mer für das gesamte procedure der Massenmedien, die Werbung und den Werbemarkt. In den ersten drei Kapiteln werden die Rahmenbedingungen der Rundfunkp- duktion geklärt: der ökonomische Analyseansatz in Kapitel I, die technischen Bestimmungsfaktoren in Kapitel 2 und die rechtlichen Rahmenbedingungen in Kapitel three.

Extra info for Ärztliche Gesprächsausbildung: Eine diskursanalytische Studie zu Formen des ärztlichen Gesprächs

Example text

Ich möchte daher nur kurz und der Vollständigkeit halber auf sie eingehen. Unter Übertragung versteht man, daß jedes Individuum, meist unbewußt, früher erlebte, wichtige Erfahrungen und Beziehungsmuster in neue Beziehungen überträgt und die Interaktion dementsprechend gestaltet (Laplanche/Pontalis 1975, Strotzka 1984). Die Übertragung von Einstellungen und Gefiihlen kann durch alle Beziehungen reaktiviert werden, insbesondere aber durch jene, die von der Hierarchie her Ähnlichkeit mit einer Eltern-Kind-Beziehung haben.

2. Die Informations-Funktion: es werden Informationen gesammelt und unter diagnostischem und therapeutischem Aspekt gewichtet. 3. Die Integrations-Funktion: Die erhaltenen Informationen werden in eine vorläufige Gesamtdiagnose integriert, sowohl Krankheitsbild wie Gesamtsituation des Patienten/der Patientin werden beschrieben, und hieraus werden erste diagnostische und therapeutische Maßnahmen abgeleitet. B. Heim/Willi (1986) und Adler (1990) basieren ebenfalls auf dem Konzept von Morgan/Engel (1977).

H. also der verzerrten Wahrnehmung des Therapeuten/der Therapeutin, es fiir den Klienten/die Klientin möglich machen, sich dieser frühen Muster bewußt zu werden und zu lernen, aktuelle Beziehungen situationsadäquat zu gestalten. Die neutrale, abstinente Haltung des Therapeuten/der Therapeutin ist die Voraussetzung dafiir, daß die Übertragungsmuster sichtbar werden (Strotzka 1984). Aus diesem Grund ist es fiir den Arzt/die Ärztin notwendig, auf vorhandene Übertragungsneigungen zu achten und sich durch die Übertragung des Patienten/der Patientin nicht zum "Mitagieren" verfuhren oder provozieren zu lassen.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 29 votes