Download Aktienanalyse und Anlegerverhalten by Dieter Trenner PDF

By Dieter Trenner

Die Realisierung strukturell bedeutsamer technischer Fortschritte in den Industrie landem bei wachsenden weltwirtschaftlichen Verflechtungen, Zwangen und Proble males erfordert in den nachsten lahren und lahrzehnten einen Bedarf an (Risiko-)Ka pital, der herkommliche Vorstellungen sprengen wird. Die Aktie als Finanzierungsin strument und Anlagemedium wird dabei eine herausragende Rolle spielen. Die politi schen und gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen hierfiir entwickeln sich seit langerem giinstig. Vermehrt fanden in den letzten lahren Untemehmen den Weg an die Aktienborsen; Gesetze zur Forderung der Eigenkapitalausstattung und Vermo gensbildung wurden verabschiedet. Die intemationale size des Wertpapierge schafts und die Herausforderungen im Investment-Banking der deutschen Kreditin stitute nehmen zu. Anlageberatung und Portfolio-Management der Banken werden aufgrund starkerer Wertpapierorientierung des privaten Kunden sowie konsequenter und nicht selten kurzfristiger Erfolgsorientiertheit gerade der institutionellen Anle ger erhohten quantitativen und qualitativen Anforderungen unterliegen; der Stellen wert der Aktienanalyse als "Selektionsverfahren" wird dementsprechend zunehmen. Bisher prasentierte sich Aktienanalyse als verwirrende Fiille analytischer Methoden und mehr oder weniger gangiger Vorgehensregeln; den privaten Aktienanleger wer den sie spatestens dann entmutigen und den Anlageberater/Vermogensverwalter/in stitutionellen Disponenten verunsichem, wenn die "Schonwetterperiode" an der Bor se aufhort. Anzeichen hierfiir gibt es genug. Richtig verstandene und praktizierte Aktienanalyse wird jedoch auch in solchen Zeiten ihre Bewahrung finden und erfolg reiche Aktientransaktionen ermoglichen. used to be ist aber richtig verstandene und prak tizierte Aktienanalyse? Vordergriindig interpretiert ist sie eine systematische, nach bestimmten Kriterien zu erfolgende Beschreibung und Untersuchung von Aktienge sellschaften/Aktienwerten und Feststellung ihres Grades an "Preiswiirdigkeit."

Show description

Read Online or Download Aktienanalyse und Anlegerverhalten PDF

Similar german_10 books

Die Stimme Amerikas: Auslandspropaganda der USA unter der Regierung John F. Kennedys

Die vorliegende Publikation ist eine tiberarbeitete und (besonders im Anmerkungsapparat) gektirzte Fassung einer Studie, die die Philosophische Fakultat der Philipps-Universitat Marburg/Lahn im Sommer-Semester 1971 als politikwissenschaftliche Dissertation an genommen hat. Mit ihr solI ein kleiner Beitrag zur politologischen Untersuchung der amerikanischen Aul3enpolitik geleistet werden.

Die Bilanzierung von Pensionsgeschäften nach HGB, US-GAAP und IAS: Die wirtschaftliche Betrachtungsweise als Konvergenzkriterium

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedeutung des Marktes für Pensionsgeschäfte stellt sich die Frage, inwieweit die Rechnungslegung ihrer Aufgabe gerecht wird, derartige Geschäfte im Jahresabschluss ihrem wirtschaftlichen Gehalt entsprechend mit Hilfe der wirtschaftlichen Betrachtungsweise abzubilden.

Medienökonomie: Band 2: Hörfunk und Fernsehen

Medienökonomie Band 2 behandelt in Fortsetzung der Medienökonomie Band I die audiovisuellen Massenmedien Radio und Fernsehen sowie, als ökonomische Klam­ mer für das gesamte method der Massenmedien, die Werbung und den Werbemarkt. In den ersten drei Kapiteln werden die Rahmenbedingungen der Rundfunkp- duktion geklärt: der ökonomische Analyseansatz in Kapitel I, die technischen Bestimmungsfaktoren in Kapitel 2 und die rechtlichen Rahmenbedingungen in Kapitel three.

Extra resources for Aktienanalyse und Anlegerverhalten

Example text

Einer einheitlichen Terrninologie scheint man sich nicht zu bedienen. Bei der Behandlung des Themenkreises "Prognose" solI somit von gleichen Inhalten dieser Begriffe ausgegangen werden. Die Prognose der Gewinnentwicklung einer b6rsennotierten AG ist die entscheidende Voraussetzung zur Ermittlung der zuktinftigen Kursrisiken und -chancen ihrer Aktien. Die Prognosezuverliissigkeit ist in hohem MaBe von einer sorgfiiltigen Diagnose und der Aufbereitung, Interpretation und hierarchischen Integration zukunftsweisender und ftir die Unternehmensentwicklung relevanter Informationen abhiingig.

2 Einleitung zur Prognose und Uberleitung zu Beurteilungsschwerpunkten bei der Erstellung einer Hinger- bis langfristigen Unternehmensprognose Aussagen tiber zuktinftige Ereignisse und Entwicklungsprozesse haben unterschiedliche Bezeichnungen wie beispielsweise Prognose, Vorausschau, Vorhersage, Vorausschiitzung. Einer einheitlichen Terrninologie scheint man sich nicht zu bedienen. Bei der Behandlung des Themenkreises "Prognose" solI somit von gleichen Inhalten dieser Begriffe ausgegangen werden.

1983 Fur den Analysten ist es recht schwierig, einen optimalen oder vertretbaren Verschuldungsgrad fUr die zu untersuchende Gesellschaft zu schatzen. Dennoch darf er vor dieser wiehtigen Frage nieht die Augen verschlieBen. Er sollte zumindest bemuht sein, zu Ergebnissen "nahe der RealiUlt" zu kommen. Auch sollte ein hoher Verschuldungsgrad fUr den Analysten stets eine "Warnmarke" sein, die einer eingehenden Prufung wert ist. EinschUlgige Untersuchungen erhiirten die Vermutung, daB sieh zahlreiehe Unternehmenskrisen/Insolvenzen schon Jahre vorher in einem uberdurchschnittlich hohen und dazu noch auffcUlig wachsenden Verschuldungsgrad deutlieh abzeiehneten, wahrend sieh die Diskriminierungsfliliigkeit der beliebteren statischen Finanzierungsregeln als gering erwies.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 21 votes